Young-Skin-Animation

        

Menu

Haarentfernung – schonende Behandlung der Haut mit Licht und Laser


Die dauerhafte Haarentfernung wird bei Young Skin mit einem UPL-System durchgeführt. Bei UPL handelt es sich um UPL-Geräte der zweiten Generation, die eine Weiterentwicklung der IPL-Technologie darstellen. UPL-Geräte werden ausschließlich in medizinischen Instituten sowie von Ärzten und Kliniken eingesetzt.

Dieses Lichtsystem eignet sich in einer Wellenlänge von 500 – 950nm optimal für die Dauerhafte Verödung von Haarfolikeln. Dabei werden hochenergetische Lichtimpulse auf die Behandlungsfläche abgegeben, die vom Haaransatz aufgenommen, zur Haarwurzel transportiert und dort in Hitze umgewandelt werden. Durch die Hitze kommt es dann zu einer Verödung der Haarwurzel. In der Folge produziert eine auf diese Weise behandelte Haarwurzel keine Haare mehr.

Ein Tag vor der Behandlung muß die Behandlungsfläche rasiert werden. Die Einzelsitzungen erfolgen im Abstand von 4 – 8 Wochen.

Grundsätzlich können alle Haartypen, mit Ausnahme von sehr blonden bzw. weißem Haar, behandelt werden. Idealerweise handelt es sich aber um dunkle Haare, da Diese das Licht besser aufnehmen.


Bei unserem Gerätetyp einmalig, ist die Größe des Behandlungskopfes. Mit einem Lichtimpuls werden auf einmal 9 cm² Fläche behandelt. Dadurch können auch große Flächen zügig behandelt werden, was für den Patienten wesentlich angenehmer ist und somit eine preiswerte Behandlung zulässt. Im Gegensatz zum Laser, der mit einer Energiedichte von 25 – 40 J/cm² arbeitet, kommt die Behandlung mit UPL- Lichttechnologie mit vergleichs-weise harmlosen 15 J/cm² aus. Für die Haut gleich eine UPL-Behandlung einem intensivem Sonnenbad.
Bei komplizierter Hautoberfläche wird vor der Behandlung zunächst eine Hautanalyse durchgeführt.

 

Die häufigsten Fragen zur dauerhaften Haarentfernung mit der UPL-Blitzlampen Technologie


Welche Vorteile Bietet die Verwendung von Licht- statt Lasertechnologie bei der dauerhaften Haarentfernung?

UPL-Geräte sind eine Weiterentwicklung herkömmlicher Lasersysteme im Bereich der Photoepilation. Im Gegensatz zum Laser, bei dem ein konzentriertes Licht mit einer einzigen Wellenlänge (sog. Monochromasie) auf die Haut abgegeben wird, wird bei UPL ein Lichtspektrum verwendet.

Der Vorteil liegt in der verwendeten Energie. UPL-Geräte arbeiten mit weit weniger Energie, wodurch eine Verbrennung der Haut unwahrscheinlich sind. Bei Laserverfahren ist die Wahrscheinlichkeit einer Verbrennungsreaktion deutlich größer.


 

Worin liegt der Unterschied zwischen FPL, CPL und UPL?

Nahezu jeder UPL-Hersteller, aber auch fast jeder Anwender lockt mit der Aussage: „Das neueste und modernste System zu verwenden“. Problematisch sind die Aussagen deshalb, weil sie vom Patienten nicht nachvollzogen werden können.

Um sicher gehen zu können, sollten „Klinische Studien“ zum verwendeten System bestehen, die von Dermatologen oder Universitätskliniken durchgeführt worden sind.

Es existieren tatsächlich nur zwei Technologien, um dauerhaft Haare zu entfernen, nämlich die Laser- und UPL-Methode. Bei UPL-Systemen gibt es große Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Geräten. Hauptsächlich kann man zwischen „kosmetischen“ und „medizinischen“ UPL-Systemen unterscheiden, die sich vor allem in der Effektivität und der Behandlungsqualität unterscheiden.

Bei UPL-Technologie handelt es sich um eine Weiterentwicklung. Die von uns im Rahmen der Haarentfernung verwendeten Systeme vom Typ Deka gehören zu der zweiten Generation dieses Technologietypen.


Dieses neue Gerät hat patentierte gekühlte Handteile, so dass eine angenehme Behandlung gewährleistet ist. 



 

Licht oder Laser?

Die Durchführung der dauerhaften Haarentfernung kann sowohl mit Laser- als auch mit UPL-Technologie erfolgen. Die dabei erzielbaren Ergebnisse sind nahezu identisch, jedoch ist eine Laserbehandlung mit nicht zu vernachlässigenden möglichen Nebenwirkungen verbunden.

Ein Lasersystem zur Haarentfernung erzeugt eine gepulste konstante Emmisionswellenlänge im infrarotem Spektralbereich. Ein Alexandritlaser z.B. generiert einen Laserstrahl mit einer konstanten Wellenlänge von 755nm. Der Impuls wird vom Haaransatz aufgenommen und dann, genau wie bei einem UPL-System, zur Haarwurzel transportiert und dort in Hitze umgewandelt. Die erzeugte Hitze reicht normalerweise aus, um Haarfolikel samt Haarwulst zu veröden.

Die Wellenlänge ist dabei entscheidend für die Eindringtiefe des Lichtimpulses. Umso länger die Wellenlänge, umso tiefer liegende Haarwurzeln können verödet werden. Hier sehen wir eindeutige Vorteile bei der Verwendung von Licht, denn ein UPL-System generiert nicht eine konstante Wellenlänge, sondern ein Wellenlängenspektrum.

Für die Haarentfernung wird ein Dualfiltersystem verwendet, dass aus dem Gesamtspektrum des Lichts ein Wellenlängenspektrum, nämlich den Bereich von 500 – 950nm, herusbricht. Mit dem Spektrum können weit mehr Haarwurzeln in jeder Behandlung zerstört werden als bei der Verwendung eines Geräts, das eine konstante Wellenlänge emittiert. Die Behandlungen werden dadurch effektiver und weniger Behandlungen sind notwendig um den Behandlungserfolg zu erzielen.

Es können dunkle Haare (mit dunkel meint man alle Haarfarben außer graue und rote Haare) die übertragene Energie aufnehmen und weitertransportieren, da dunkle Haare den Farbstoff „Melanin“ (macht die Haare dunkel auch blonde Haare haben Melanin) enthalten, der die Energie aufnimmt, zur Haarwurzel überleitet und in Hitze umwandelt.

Im Alltag nimmt das dieses physikalische Phänomen wahr, wenn man im Sommer ein dunkles Auto anfasst. Nach starker Sonneneinstrahlung ist ein dunkles Auto wesentlich wärmer als ein weißes Auto. Das liegt daran, dass ein dunkler Gegenstand Energie wesentlich besser aufnimmt.

Ein zweiter entscheidender Vorteil von UPL-Systemen im Vergleich zur Lasermethode ist, dass eine Behandlung weitaus schmerzärmer ist. Der Grund hierfür liegt in der verwendeten Energiedichte. Aufgrund des optimierten Indikationsbereichs verwendet man bei UPL lediglich die Hälfte der Energie, die man bei einem Lasersystem verwenden muss. Die Behandlung ist dadurch schmerz- und nebenwirkungsärmer.

Systeme Wellenlänge Impulsdauer
Alexandritlaser 750nm 2 - 50ms
Diodenlaser 800 - 810nm 5 - 100ms
Rubinlaser 694nm 0,5 - 5ms
UPL 500 - 950nm 05 - 88,5ms
 

 

Wie viele Behandlungen brauche ich für eine dauerhafte Haarentfernung?

Da nur Haare behandelt werden können, die sich in der Anagenen Phase (Wachstumsphase) befinden, sind mehrere Behandlungen (in der Regel 4-6, rechnen Sie aber Lieber mit mehr als mit weniger, wenn es dann weniger sind, ist das umso erfreulicher) für eine dauerhafte Haarentfernung notwendig. In jeder Wachstumsphase sind also ca. 20-30% der Haarwurzeln aktiv, was auch der maximalen Menge der Haarwurzeln entspricht, um die die Haardichte nach jeder Behandlung reduziert werden kann.

 

Wie dauerhaft ist eine „dauerhafte Haarentfernung“?

Langzeitstudien über mehrere Jahre belegen die Dauerhaftigkeit der Haarentfernung bei dieser Technologie. Das Resultat dieser Studien ist eindeutig. Einmal verödete Haarwurzeln können keine Haare mehr produzieren.



Ist die Behandlung schmerzhaft?

Je nach Schmerzempfindlichkeit verspüren Sie entweder gar keine Schmerzen oder aber geringe Schmerzen, die vergleichbar sind mit einem Pieks auf der Haut.



Was muss ich vor der Behandlung berücksichtigen?

Einen Tag vor der Behandlung ist die Behandlungsfläche zu rasieren. Zwei bis drei Wochen vor der Behandlung sollte die Behandlungsfläche keiner intensiven Sonnenbestrahlung ausgesetzt gewesen sein. Letzteres gilt entsprechend nach der Behandlung. Die Behandlung dauert in der Regel, je nach Behandlungsfläche, entweder nu ein paar Minuten oder bei Ganz- und Halbkörperbehandlungen zwei bis maximal drei Stunden. Nach der Behandlung können Sie direkt wieder Ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen.

 

Hier sehen Sie eine vergrößerte Hautpartie nach nur wenigen Behandlungen!


Wie funktioniert die Haarentfernung?

Die Blitzlampe erzeugt Lichtimpulse, die vom zuvor abrasierten Haaransatz aufgenommen werden. Die Energie, die über den Haaransatz zur Haarwurzel transportiert wird, bewirkt eine thermische Reaktion, die die Nährstoff-zellen der Haarwurzel verödet. Eine so behandelte Haarwurzel, ist nicht mehr in der Lage neue Haare zu produzieren.

 

Falls Sie noch weitere Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Tel.:
0162 888 111 6

Nach oben!

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Copyright
 
 
 
 
© Copyright by Young Skin, 2006, Neu-Ulm. All rights strictly reserved. Worldwide.
Webmaster: Dakovic Zoran -
Homepage: www.dz-webdesign.de - Email: info@dz-webdesign.de
 
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*